Wunderschöne Herrin Reitet Meinen Großen Schwanz Strapse Gorgeous Ass Spin.

0 Aufrufe
0%


Erster Teil ? Cowboy kommt
Hinweis für die Leser: Dies ist eine wahre Geschichte und mein erster Beitrag. Ich habe kein Problem damit, konstruktive Kritik anzunehmen; Sie werden jedoch feststellen, dass das effektive Wort hier konstruktiv ist. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen, denn es weckt so viele Erinnerungen. Namen, Daten, Orte und andere potenziell identifizierbare Informationen wurden geändert, um den Kriminellen zu schützen.
Wenn Sie um 2 Uhr morgens mit einem Anruf aufwachen, erwarten Sie normalerweise das Schlimmste. ?Was?? fragte ich, als ich die Stimme meines Bruders am Telefon hörte. ?Bist du in Ordnung?? Selbst als ich fragte, konnte ich an seiner Stimme erkennen, dass es nicht so war. ?In Ordnung. Wo werde ich dich treffen? Ich hatte gerade aufgelegt, als meine junge Frau sagte: Was ist los? Ich hörte dich fragen. Ist es Rick?
Die Probleme verschwanden irgendwie mit Rick. Er war mein älterer Bruder; Er ist vier Jahre älter, aber in seinem Kern definitiv ein Kind. Sein Mangel an Reife schien die Herausforderungen, denen er sich gegenübersah, zu verschlimmern. Aber er machte seinen Mangel an gutem Urteilsvermögen und gesundem Menschenverstand mit einem muskulösen, guten Aussehen und einem Charme wett, der jede Frau, mit der er in Kontakt kam, in Frage stellte, ob er seinem Partner treu bleiben könne.
?Ja, so ist es? Rick. Ich muss zum Canyon laufen und es holen. Um zwei Uhr morgens musste ich wegen eines unerbetenen Anrufs zwei Stunden durch die Wüstennacht fahren, um ihn abzuholen. Es folgten eine zweistündige Fahrt, ein Snack und dann eine Fahrt zum Unterricht. Aber er war mein Bruder, er war gestrandet, und jetzt musste ich mich um ihn kümmern. Als Kind dachte ich etwas ironisch darüber nach, dass wir so weit davon entfernt waren, uns nahe zu sein. Tatsächlich schien er jede Gelegenheit zu nutzen, die er bekam, um mich zu quälen. Er und Kathy haben sich getrennt und wollen hier einen Neuanfang versuchen.
Bevor ich die Stadt verließ, hielt ich an der Raststätte an. Ich füllte den Benzintank und aß einen Snack, um wach zu bleiben, bis ich ihn bekam. Überraschenderweise war es eine ziemlich einfache Fahrt; und auf dem Rückweg machten seine entspannten Gespräche die Reise wirklich angenehm. Wir waren mehrere Jahre getrennt und während der Zeit, in der wir getrennt waren, hielt sie mich schnell über alle Ereignisse auf dem Laufenden.
Als ich das Auto auf dem Parkplatz abstellte, sah ich, dass Michelles Auto noch da war. Er war nicht zur Schule gegangen. In ihrem Fall war sie derzeit Lehrerin im zweiten Grundschuljahr. Ich öffnete die Tür und roch nach Frühstück. Er hatte dies im Hinblick auf unsere Zukunft vorbereitet, und ich muss zugeben, ich war außerordentlich glücklich, dort zu sein. Ich sollte in anderthalb Stunden im College sein, und nachdem ich die ganze Nacht wach geblieben war, dachte ich, das Frühstück sei genau das, was ich brauchte, um mich auf Trab zu halten.
Er hatte zwei Gerichte zubereitet, aber Rick lehnte ab und sagte, er wolle wirklich ein langes, heißes Bad nehmen und sich etwas ausruhen. Ich schüttelte nur den Kopf und lachte leise. Ja, diese Zahlen. Er ist derjenige, der unangemeldet kam, und ich bin derjenige, der den ganzen Tag müde sein wird. Michelle fragte, ob es mir gut gehe, und ich sagte ihr, ich könne auf mich selbst aufpassen. Als ich meinen Teller füllte, hörte ich, wie er mit Rick sprach, ihm zeigte, wo das Badezimmer war, und anfing, sein Badezimmer zu kratzen. Die Mutter war wie ein Huhn, das hin und her rannte und ihr ein neues Stück Seife und ein sauberes Handtuch brachte.
Ich beendete mein schnelles Frühstück und ging hinein, um mich umzuziehen. Ich wusste, dass ich nicht duschen würde, weil Rick immer noch in unserem einzigen Badezimmer war. Ich legte etwas Deo auf und holte frische Klamotten aus der Schublade. Es ist schade, dass wir keine Zeit haben, uns darum zu kümmern. Michelles Stimme erklang direkt hinter mir und sie streckte die Hand aus, um spielerisch meinen erigierten Penis zu streicheln. Mit achtzehn hatte ich immer noch jeden Morgen wahnsinnige Erektionen; auch an Tagen wie diesen. Vielleicht später, sagte ich ihm trotz meiner Zweifel. Mein Zeitplan schien fast keine Zeit mehr für uns zu haben. Schule, Arbeit, Nebenjobs; ein Ereignis geht direkt in das nächste über, ohne dass wir dazwischen Zeit haben, uns zu amüsieren.
Was soll ich sagen, warum bringst du Kylie nicht zum Babysitter und ich sorge dafür, dass Rick da ist, bevor ich zur Schule gehe. Auf diese Weise kann ich direkt von hier aus gehen.? Ihre Argumentation war unbestritten und ich hatte Zeit, das Baby zum Babysitter zu bringen und schaffte es trotzdem pünktlich zu meiner ersten Unterrichtsstunde in die Schule.
?Sicherlich. Wieso den? Ich brauche sowieso keine Zeit für eine Pause. Alles, was ich tun werde, ist es zu verschwenden und vielleicht? Ich weiß nicht? schlafen.? Ich empfand kein Mitgefühl, ich tat nur so, als würde ich die Stirn runzeln und streckte mir dann seine Zunge heraus. Ohne ein weiteres Wort fuhr er fort und brachte Kylie, immer noch schlafend, zurück zum Kinderstuhl. Seine Wickeltasche war bei ihm.
?Ich liebe dich. Wir sehen uns nach der Arbeit. Ich wecke dich, wenn ich nach Hause komme. Michelle war kein Nachtmensch, also wusste ich, dass meine Kommentare nur zur Unterhaltung dienten. Er kehrte vom Unterricht nach Hause zurück, und weitere sieben oder acht Stunden vergingen, bis ich vom Luftwaffenstützpunkt nach Hause zurückkehrte; Mo, Mittwoch, Fr, mein Ziel nach dem College-Unterricht. So ist das Leben von jemandem, der versucht, voranzukommen.
Als ich aus dem Auto stieg, ging er zurück ins Badezimmer und klopfte leise an die Tür. Geht es dir gut? Sie fragte. Er öffnete leise die Tür, ohne auf eine Antwort zu warten. Rick starrte mit gefalteten Händen neben dem Waschbecken in den Spiegel. Seine Stimme riss ihn aus seinen nachdenklichen Gedanken. Er blickte zur Tür und sah sie dort in einem weichen, bodenlangen Oma-Baumwollkleid stehen. Es war die Art, die von vielen Hippie-Mädchen Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre getragen wurde. Der Stil war einfach, entspannt und etwas selbsterklärend.
Mit der Lichtquelle dahinter war es, als wäre das Kleid verschwunden. Sie konnte deutlich sehen, dass sie keinen BH trug, was die volle Form ihrer großen Brüste zeigte. Sie konnte den Abdruck ihrer Brustwarzen sehen, die von der Außenseite des Kleides hervorstanden. Das gute Bild waren jedoch ihre Beine und ihr Höschen. Ah, die Freude an einem Baumwollkleid und einer Quelle von Gegenlicht. Sie lächelte sogar leicht, als sie ihr winziges Bikinihöschen betrachtete. Er konnte sie perfekt sehen. Mit leicht gespreizten Beinen zu stehen, betonte nur die Aussicht und machte sie irgendwie noch sexier.
?Rick??
Er blickte in seine Richtung, antwortete aber nicht. Ihr einziges Geräusch war ihr langsamer Atem. Nach kurzem Schweigen antwortete er schließlich. ?Oh ja? Ich bin traurig. Ich denke nur an etwas.? Er ging hinüber und drehte sie zu sich um. ?Kein Problem. Mach dir keine Sorgen. Alles wird gut.? Ihre sanfte Berührung und ihr ebenso sanftes Lächeln gaben ihr einen Hoffnungsschimmer.
Komm her, Bruder. Er zog sie an sich und platzierte einen sanften, sanften, brüderlichen Kuss auf seinen Lippen. Einen Moment lang dachte er, sie würde antworten, etwas sagen. Aber stattdessen kehrte die nachdenkliche Stimmung zurück. Langsam hob er den Kopf und blickte über seine Schulter. Es war, als würde er sich nur auf einen imaginären Punkt an der Wand konzentrieren. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, begann er, nachdem ein kurzer Seufzer über seine Lippen gekommen war. Seine Stimme war sanft und seine Augen waren leer.
In dem Gefühl, dass sie etwas tun musste, ging sie an ihm vorbei zur Wanne. Als Erstes müssen wir dir noch etwas heißes Wasser holen, sagte er und tauchte seine Hand ins Wasser. Ohne zu fragen, zog er den altmodischen Stecker aus der Kette. Wir werden etwas von diesem kalten Wasser nehmen und dann etwas mehr heißes Wasser hinzufügen. Ich glaube, du brauchst jetzt etwas Hilfe. Sie wollen nicht, dass das ganze heiße Wasser wieder kalt wird. Er ging ein paar Schritte zurück auf Rick zu, während das Wasser weiter floss. Lass uns dich aus diesen schmutzigen Klamotten holen und ich weiß, dass du dich nach einem schönen Bad und etwas Ruhe so viel besser fühlen wirst.
Ohne zu fragen, nahm er die Druckknöpfe seines Cowboyhemdes ab. In Gedanken dachte er, dass er das schon immer machen wollte. Hier vor ihm war ein echter Cowboy und er zerriss sein Hemd; Die Druckknöpfe boten keinen Widerstand, als sie einer nach dem anderen von oben nach unten platzten. Sie trat hinter ihn und krempelte die Ärmel seiner starken Arme hoch. Er konnte sich die Kraft nur vorstellen, als er die angespannten Muskeln in seinen Oberarmen spürte.
An diesem Punkt glaube ich wirklich nicht, dass es irgendwelche Hintergedanken gibt. Sie spielte nur die Rolle einer guten Gastgeberin und tröstenden Schwägerin. Als er sein Hemd öffnete, sah er seinen kräftigen Körper. Er war nicht nur formschön, er hatte auch diesen soliden Marlboro-Cowboy-Look. Er wusste, dass er der Cowboy der Familie war; nicht nur symbolisch, sondern wörtlich. Er hatte sogar mäßigen Erfolg auf der Rodeo-Strecke, ritt Bullen und wilde Hengste, bevor er mit einer Knieverletzung rausgeschmissen wurde. Nachdem er sein Hemd ausgezogen hatte, trat er vor und öffnete seine große Gürtelschnalle.
Er hatte diese Schnalle schon einmal gesehen; Als er das Ruder in Amarillo übernahm, das noch nie zuvor oder seitdem erfolgreich geritten worden war, wusste er, dass er es bei einem Rodeo gewonnen hatte. Aber Rick war noch nie selbstgefällig; hat seine Leistungen immer kleingeredet. Er sagte sogar, wie viel Glück er hatte, denn sobald er die Nummer acht hatte, machte der Stier eine scharfe Bewegung zur Seite und warf ihn direkt in einen Zaun. Drei gebrochene Knochen, aber das alles musste warten, bis er diesen Verschluss bekam; seine letzte Belohnung. Sechs Monate später hätte eine Knieverletzung seine Rodeo-Reittage beendet, aber die Verletzung bremste ihn nur aus, hielt ihn nicht auf. Er wusste, dass er ein Hardcore-Cowboy war.
Es war jetzt schwer, sich seinen früheren Glanz vorzustellen; Er sah aus wie ein gebrochener Mann. Er persönlich hielt seine Ex für verrückt; Diese Frau würde niemals einen anderen Mann finden, der so ehrlich, liebevoll oder mitfühlend ist wie ihr Schwager Rick. Nachdem die Schnalle gelöst war, griff er hinüber und knöpfte seine Jeans auf. Er zögerte halb, um zu sehen, ob er versuchen würde, zu übernehmen, aber nach einer Sekunde Verzögerung fuhr er fort. Ihre früheren Gespräche mit David hatten sie wissen lassen, dass er am wenigsten auf die Geschwister aufgelegt war, also war sie ein wenig aufgeregt zu sehen, wie großartig der ältere Bruder wirklich war.
Der Reißverschluss fiel ohne Widerstand und er zog schnell an den Beinen dieser engen Jeans, um sie nach unten zu ziehen. Er wollte nicht zu besorgt aussehen, also sagte er, sobald er seine Jeans ausgezogen hatte, eine Sekunde und ging zurück, um den Wasserstand in der Wanne zu überprüfen. Während sie das Wasser mit der Hand abspülte, um die Temperatur zu kontrollieren, machte sie versehentlich einen großen Spritzer, und das Wasser stieg bis zum oberen Rand ihres Kleides und durchnässte ihre beiden Brüste. Nun, vielleicht nicht durchnässt, aber definitiv genug, um an ihren Brüsten zu kleben wie eine Kandidatin in einem Wettbewerb für nasse T-Shirts.
Sie ging zurück zu Rick und sah, dass sie nicht die Initiative ergriff, ihr Höschen herunterzuziehen. Ohne zu fragen, steckte er geschickt seine Daumen in beide Seiten der Gummibänder seines Höschens und zog sie sanft zu Boden. Als er sich nach vorne beugte, sprang das halb erigierte Glied spielerisch vor sein Gesicht. Mit einem Wort, er war beeindruckt. Lächelnd stand er mit einer leichten Röte auf den Wangen auf und nahm ihre Hand. Er führte sie zur Wanne und half ihr hinein.
Er ließ sie wieder allein, aber ohne Erfolg. Er ging sogar kurz zur Tür, aber als er zurückblickte, bemerkte er ihren fast katatonischen Zustand. Rick war immer noch im Badezimmer, saß aber nur da, ohne sich die Mühe zu machen, sich zu waschen. Sie ging zurück zur Wanne und kniete sich neben ihn. Bist du sicher, dass es dir gut geht? Seine rhetorische Frage blieb unbeantwortet und er fuhr fort: Was soll ich sagen, ich glaube, Sie brauchen Hilfe.
Er drehte das heiße Wasser für kurze Zeit wieder auf, hielt das Tuch in den Wasserstrahl und begann, es mit Seife einzuseifen. Wieder ohne zu fragen begann er sie wie ein Baby oder eine Patientin zu baden. Sie passte ihre Position an, während sie ihren Rücken und ihre Brust wusch, und öffnete und hob eines nach dem anderen ihre Beine, während sie bürstete. Während er diesen dringend benötigten Dienst leistete, war er vom Zustand seines Körpers überwältigt. David war schlank und fit, sein Bauch war gut getrimmt, und er hatte gesehen, wie die anderen Mädchen aufgefallen waren, als er oben im Pool war. Aber Rick war anders. Er war der Typ, der immer im Nachher-Abschnitt seiner Vorher-Nachher-Fotos auftaucht.
Sein rechtes Bein rutschte ihm aus der Hand und der Fuß fiel beinahe ins Wasser. Der begleitende Wasserspritzer schaffte es, die bereits nasse Oberseite zu benetzen. ?Oh toll? Ich bin hier drin total nass?, dann erkannte sie die mögliche Konnotation ihrer Worte und begann schnell zu sagen: Also, ich bin hier auf meinem Kleid total nass. Wie auch immer, ich hoffe, es macht dir nichts aus, aber ich denke, ich muss das hier rausbringen. Er betrachtete ihre Augen und Lippen. War es ein Lächeln? Es war ein Lächeln und er hob den Blick, um ihr zu folgen. Sein Blick ruhte nicht mehr auf einem sinnlosen Fleck an der Wand, konzentrierte sich auf ihre nasse Bluse. Soll ich mein Höschen offen lassen? Okay? sie versuchte sich selbst zu überzeugen. Aber sie achtete darauf, das Kleid zusammenzufalten und an den Handtuchhalter zu hängen, und beobachtete Ricks Reaktion im Spiegel. Er lachte. Es ist schön, jemanden zu haben, der dich schätzt und dich sexy findet.
Sie hatte Rick den Rücken zugewandt, als sie das Kleid über ihren Kopf zog, aber ihre teilweise verdeckten 36-D-Brüste waren von der Seite gut sichtbar. Es war die Art von Vision, bei der man nicht wirklich etwas sehen konnte, aber in seinem Kopf arbeitete. Deine Augen versuchen verzweifelt, sich zu konzentrieren, in der Hoffnung, etwas Verbotenes zu sehen. Der Mann beobachtete sie und sie konnte ihre offensichtliche Freude nicht verbergen, den Schwanz für einen Moment ihrer nackten Brüste zu sehen. Sie drehte sich zu ihr um und schluckte ihre Brüste mit ihren Augen, als sie glücklich feststellte, dass ihre Brüste doppelt so groß waren wie die ihres Ex. Sie war ebenso erfreut darüber, dass ihr Höschen zwar nicht durchsichtig, aber durchscheinend genug war, um die Katzenhaare am oberen Rand ihres Schlitzes leicht zu erkennen.
Michelle hatte aus den richtigen Gründen angefangen zu helfen. Rick war unser Gast und er wusste, dass er von allem, was in seinem Leben vor sich ging, überwältigt war. Aber jetzt, als er auf ihren nackten Körper hinabsah, waren seine Motive etwas zweifelhafter. Als er es badete, dachte er an eine andere Art, in der ein wilder Hengst ritt. Sie konnte sehen, dass der Schwanz des Mannes viel größer war als der von David, aber sie wollte mehr sehen. Aber er musste gesunden Menschenverstand haben; Zumindest am Anfang, dachte er. Dieses alte Sprichwort, ?Besonnenheit ist der beste Teil der Tapferkeit? sagt er, aber er war nicht an Tapferkeit interessiert. Er fühlte ein Bedürfnis in sich, das er nicht zurückhalten wollte.
Was werde ich sagen? Ich möchte, dass du dich auf den Rand der Wanne setzt. Er hat jeden Wunsch erfüllt. Als er aufstand, rann das Wasser und die Seifenreste seinen Körper hinab und beobachtete, wie ein Klumpen Blasen seinen Bauch hinab, dann hinunter und um den riesigen Hodensack herum und schließlich sein Bein hinabging. Als sie mit den Füßen drin am Rand der Wanne ankam, schäumte sie den Waschlappen auf und begann, ihre Lenden und ihren Po zu säubern. Dann fügte sie viel Seife hinzu und wusch ihre Eier und ihren Schwanz.
Wow? Seine sanft geflüsterten Worte kamen kaum über seinen Mund. Derselbe Mund leckte ihre Lippen, während sie seine Männlichkeit anstarrte; jetzt fast Zentimeter entfernt. Er atmete mit einem langen, langsamen, kontrollierten Atemzug aus. Wenn er es hörte oder etwas von seiner verborgenen Bedeutung verstand, zeigte er es nicht. Noch eine andere Seite von ihm zeigte sich; Es wurde für die Show gemacht. Gemacht für die Berührung einer Frau. Sie seifte es ein und spülte es aus. Insgesamt dreimal. Seine Hände hielten das Tuch nicht mehr; jetzt spülte sie ihn immer wieder sanft mit ihrer bloßen Hand ab.
Es könnte der Effekt gewesen sein, morgens aufzuwachen und eine Erektion zu bekommen, oder möglicherweise die sanfte Berührung seiner Ex-Frau an einer Stelle, die er in letzter Zeit nicht berührt hatte. Was auch immer der Grund war, seine Erektion wuchs, bis sie vollständig erigiert und so hart wie möglich war. Er richtete sie auf und griff nach dem Duschstrahl, um ihn abzuspülen. Es war jetzt sauber, aber seine Härte hatte überhaupt nicht nachgelassen. Ich muss dich besser spülen, aber ich will auch nicht, dass diese nass werden. Lassen Sie mich sie hier stellen. Seine Worte versuchten zu rechtfertigen oder zumindest eine Entschuldigung für das zu liefern, was er vorhatte.
Sie folgte ihm drei volle Schritte von der Wanne zurück; Es war, als wollte er sicherstellen, dass sie ihm eine gute Perspektive gab. Er hielt einen Moment inne und sah ihr in die Augen. Er lächelte. Er stand mit einer unglaublichen Erektion in der Wanne. Hier starrte er die Frau seines Bruders an, die nichts als ein dünnes weißes Höschen trug. Dann, nach kurzem Zögern, und dann ein Lächeln zu ihr; Er fuhr mit seinen Daumen an beiden Seiten ihrer Unterwäsche entlang und zog sie langsam herunter. Er hatte kein Schuldgefühl und dachte nicht viel über die Folgen seines Handelns nach, aber er wusste, dass es das war, was er wollte. Er hat sogar eine Show abgezogen, eine Seite ein wenig nach unten geschoben, dann die andere.
Seine Augen folgten jeder Bewegung, zögerten jedes Mal, wenn er die Seite wechselte, und seine Lippen pfiffen ein wenig, als die weiche Baumwollbarriere einem völlig ungehinderten Blick auf ihre Fotze Platz machte. Nach dem Baby hatte die Katze den unteren Teil ihres Haares abgeschnitten und der Schlitz ihrer Öffnung war nun vollständig sichtbar und das Kind zeigte ihre volle Wertschätzung. Der Kopf des Hahns pochte leicht und er konnte seine Bewegung aus zwei Metern Entfernung sehen.
Sie ging schweigend mit ihm zur Wanne zurück, als wäre sie auf einer Undercover-Mission. Er sagte kein Wort, sondern kniete sich vor ihn hin und nahm seinen Penis in den Mund. Mit der Hand an der Wurzel fassend, begann er langsam daran zu saugen. Auf und ab. Es hörte nach ungefähr einem Dutzend Schüssen auf. Er zog sich ein oder zwei Zoll von seinem Schwanz zurück und nahm ihn immer noch mit einer Spucke, die mit Vorsperma vermischt war, in seinen Mund auf. Dabei hob er seine rechte Hand und hob seinen Daumen zu ihr. Er nickte nur leicht, lächelte und hob den Daumen.
Er saugte daran, bis es explodierte und schluckte mühelos etwas von dem Sperma, das sich seit mehreren Monaten in ihm gebildet hatte. Als sie endlich aufhörte zu zucken und die letzten Tropfen Sperma von ihrem immer noch verstopften Glied zu lecken, sprach sie endlich oder, anschaulicher, flüsterte sie: Danke? Er brachte die Worte kaum über die Lippen.
Innerhalb von Sekunden, aber in einer gefühlten Ewigkeit, erlangte er seine Stimme wieder. Ich habe das nicht geplant, weißt du?
Er lachte. ?Ich weiss. Ich war auch nicht so. Als hättest du es gebraucht und ich wollte es für dich tun. Ich wollte es für mich tun. Ich hoffe, du verstehst das nicht falsch, aber es sah so aus, als ob ich das tun müsste.
Nun, ich schätze, ich sollte dich fragen, was sollen wir jetzt tun? Sein Lächeln war zurück, das Leuchten in seinen Augen und seine Erektion begann wieder zu wachsen.
Das war nicht genau das, was ich im Sinn hatte. Also muss ich zur Schule? Er warf einen Blick auf die Wanduhr und dann auf sein riesiges Instrument. Aber wenn ich in zehn Minuten anrufe, können sie immer noch jemanden für mich finden. Damit ich den ganzen Tag hier bleiben und dafür sorgen kann, dass du alles hast, was du brauchst.
Er zog sie zuerst und umarmte sie. Dann legte er es auf Armeslänge zurück. Was, wenn es das ist, was ich brauche? Er nahm ihre Hand und rieb sie sanft über ihre Fotze. Er zog ihre Hand wieder hoch und bewegte einen Finger in ihre weiche, sehr nasse, sehr erwartungsvolle Spalte.
Er lächelte nur und streckte die Hand aus, um sein erigiertes Organ zu halten. Er beugte sich hinunter und küsste sie und sagte: Wenn das der Fall ist, dann schätze ich, das ist es, was ich brauche.
Ohne Zeit zu verlieren, machte er sich auf die Suche nach der Schule. Als sie im Verwaltungsbüro ankam, stieg sie herunter und fing an, ihre Fotze zu lecken. ?Ja? äh, also ja? Ich werde für den Rest des Tages unterwegs sein. Fühlst du dich nur ein bisschen? ooohhhh? Tut mir leid, ja, ich habe ein paar Krämpfe. Wie auch immer, ich werde euch morgen später Bescheid geben. Er leckte sich spielerisch die Lippen, als er auflegte. Sie werden für diesen Herrn bezahlen. mein Gott. Ich habe mit dem stellvertretenden Manager gesprochen.
Er legte auf und nahm sie schamlos mit in sein und Davids Schlafzimmer und ließ sich zurück aufs Bett fallen. Sie beobachtete ihn wie in Trance, als sie langsam ihre Beine spreizte. Nach ein oder zwei Minuten kreuzten seine Augen, bis er merkte, dass der Finger seiner rechten Hand ihn aufforderte, sich ihm bei einem nackten Fest anzuschließen. Er wusste, dass dies einer der denkwürdigsten Tage seines Lebens werden würde. Er würde David gestehen müssen; sie hielten es nicht geheim, aber das würde später sein. Im Moment konzentrierte sich seine Erwartung auf die Stunden des Vergnügens, die er erwartete.

Hinzufügt von:
Datum: November 26, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert